Monday, July 23, 2012

 Write a comment loading
dailyfratze.de/marie on Jul 23, 2012

Blog

 


Es gibt Lehrplanthemen, die mich rein vom Lesen her, nicht unbedingt an der Wurzel der Begeisterung packen.
Dotpainting ist so Eins.

Aber nachdem ja mein Werkraum immer noch gesperrt ist, ich ein Ersatzthema für letzten 2 Wochen brauche und auch noch nicht gedruckt hab, hab ich´s einfach mal ausprobiert und war richtig überrascht wie einfach es geht und wie schön dennoch die Ergebnisse werden.

Egal ob zweifarbig:

IMG_6897.JPG

oder bunt, wobei ich die Faben untereinander nur an- nicht vermischt hab.

IMG_6895.JPG

IMG_6896.JPG

Coole Sache.
Jetzt müssen das nur die Schüler auch so hinkriegen.....................

JannaJannaCool, wie macht man das denn? smiley.gif
MarieMarieDas ist ganz einfach.
Mit dem Zirkel verschieden große Kreise auf Fotokarton oder Tonkarton aufzeichnen, Nägel/Rundhölzer/Zahnstocher/Schaschlikstäbchen/Pinselenden nehmen, in Acrylfarbe tauchen und an der Bleistiftlinie des Kreises entlang tupfen.

LeaLeaDas ist ja schon eine Herausforderung, aber vielleicht doch einfacher als Schnüre legen. Viel Erfolg wink.gif
AdastraAdastraSieht echt ganz cool aus, nur frage ich mich auch bei manchen der Themen die du hier so zeigst wo denn da jetzt der pädagogische Wert ist (oder sowas)... hmmm.gif
OlliOlliMan kann das Teil bestimmt auf eine rotierende Scheibe ziehen. Dann kiffen bis die Augen Tränen & im Anschluss: Modellieren mit Kartoffelsalat...
MarieMarie@Adastra
Der Lehrplan ist recht schwammig formuliert.
Das hier fällt in die Bereiche "Interkulturelle Begegnungen", "Föderung der Feinmotorik", "Farbenlehre", "Förderung von Geduld und Ausdauer."

AdastraAdastraOK, das macht tatsächlich etwas Sinn. Feinmotorik, Geduld und Ausdauer gab es bei mir in der Grund- und Realschule generell eher weniger... rolleyes.gif
MarieMarieIn Bayern wird die "sozialwirksame Schule" praktiziert.
Wir lernen mit "Kopf, Herz und Hand".
So will es zumindest der Lehrplan.

Und es ist NIE verkehrt, wenn sie sich mal länger als 10Minuten auf eine Sache konzentrieren und sich durchbeißen.
Ich hab ja Schüler, die in Ende der 4ten nicht mal nen Knoten in die Wolle kriegen.

Die Techniken sind an sich gar nicht soooooooo übel, aber man muss halt immer auch Gebrauchsgegenstände finden,die sich machen lassen.
Aus den Seiten mach ich so kleine Sammelmappen, das geht noch.
Aber beim Weben z.B. da machen viele Eulen oder Puppenteppiche.
Das haut mich echt nicht vom Hocker.

LeaLeaIch finde, Malen und Basteln von bestimmten vorgegebenen Dingen fördert doch immer die Feinmotorik, Geduld und Ausdauer. Man hinterfragt das halt als Kind nicht, wieso man das machen soll... Leuchtet aber so in Retrospektive schon ein. hmmm.gif
MarieMarieWas glaubst du, was manche Kinder für Schwierigkeiten haben, die Kreislinie mittig zu treffen, dass die Punkte auch halbwegs gleichmäßig sind.

Manche zielen treffsicher daneben, viele verwischen sie auch.
Die haben überhaupt kein Fingerspitzengefühl mehr.

LeaLeaIch hätte auch echt gerne in der Schule irgendwas mit Garn oder Textilien gelernt (Nähen, Häkeln, Stricken usw.), aber das Privileg hatten bei uns nur die Hauptschüler (neben Kochen). Gymnasiasten können dann zwar komplizierte Gleichungen lösen, aber sich nicht selbst vesorgen und wenn der Knopf von der Hose ab ist, steht man auch dumm da. hmpf.gif
AdastraAdastraIch habe in der Grundschule stricken gelernt und in der Realschule mal ein Kissen genäht und Pompons gemacht grin.gif Da hörts bei mir aber leider auch schon auf - andere spannende Sachen haben wir nicht gemacht, in der Realschule hatten wir glaube ich insgesamt ein halbes oder ganzes Jahr Textilunterricht, dann war Schluss. In Kunst haben wir immer nur gemalt, was ich auch eher langweilig fand. Ich hätte ja gerne mal was mit Ton oder so gemacht, das fand ich immer am coolsten, besonders mit ner Tondrehscheibe.
LeaLeaPompons haben wir im Religionsunterricht gemacht grin.gif ...Religionsunterricht hatten wir allerdings auch nur in der 5.-6. Klasse und der bestand aus Malen und Basteln, während unsere Lehrerin (manchmal) Geschichten vorgelesen hat. grin.gif
Tonarbeiten haben wir fast immer zu Weihnachten gemacht. Das war immer ganz praktisch, dann konnten wir Weihnachtsgeschenke töpfern (jedes Jahr beliebt: Teelichthalter und Tonschafe, was anderes konnte ich auch nicht). Haben das allerdings auch ohne Scheibe gemacht. Sonst haben wir auch nur gemalt. Eine andere Ausnahme war in der 9., da haben wir aus Müllsäcken, Trassierband und Co Kleidung hergestellt und dann eine Modenschau gemacht. Da hatten wir aber ein halbes Jahr lang einen Vertretungslehrer aus der Realschule, sonst hätten wir das wohl auch nicht gemacht... Das war aber sehr genial.

Write a comment

Fill out the fields to write a comment
HTML The following tags are allowed: <a> <abbr> <acronym> <b> <blockquote> <code> <del> <em> <i> <img> <ins> <strike> <strong>
Smilies show
  • beer.gif
  • besserwisserboy.gif
  • blush.gif
  • borat.gif
  • coffee.gif
  • cool.gif
  • cry.gif
  • darthvader.gif
  • doh.gif
  • evil.gif
  • furious.gif
  • greatsuccess.gif
  • grin.gif
  • grummel.gif
  • haendereiben.gif
  • headbanging.gif
  • headphones.gif
  • hmmm.gif
  • hmpf.gif
  • hypno.gif
  • jagshemash.gif
  • jubel.gif
  • jump.gif
  • lips.gif
  • lol.gif
  • love.gif
  • panik.gif
  • rolleyes.gif
  • sabber.gif
  • sad.gif
  • seufz.gif
  • shocked.gif
  • smiley.gif
  • thumbsdown.gif
  • thumbsup.gif
  • tongue.gif
  • undecided.gif
  • wall.gif
  • weg.gif
  • wink.gif
  • winke.gif
  • xd.gif
  • yoda.gif


loading
Your session has been invalidated, please reload the page or login again.