Michaels pictures, blogs, events and trips created before March 30, 2016 are no longer publicly available. Please log in to view them.

Michael Simons

Recent activity

about 15 hours ago New event
/fratzen/s/62604.jpgmichael has just uploaded a picture for Apr 29, 2016 and wrote: "Heute morgen ging es – für mein Empfinden – viel zu spät in Waren (Müritz) lo…"
one day ago New event
/fratzen/s/62589.jpgmichael has just uploaded a picture for Apr 28, 2016 and wrote: "Tag 2 der Fahrradtour Radfernweg Berlin – Kopenhagen. Der Tag fing trübe in F…"
2 days ago New event
/fratzen/s/62573.jpgmichael has just uploaded a picture for Apr 27, 2016 and wrote: "Heute morgen in Berlin. Ich bin spät losgekommen: DSC05707.JPG Habe mich im F…"

Blog

 
dailyfratze.de/michael on Apr 29, 2016


written about Apr 29, 2016


Heute morgen ging es – für mein Empfinden – viel zu spät in Waren (Müritz) los:

DSC05772.JPG

Frühstück erst um 8:00… Ich bekomm' mittlerweile so Kopfschmerzen (und damit schlechte Laune) ohne Kaffee morgens, erbärmlich. Und dass ich mich noch um die Rückfahrt kümmern musste, machte die Laune nicht besser… Nun halt ein Tag weniger. Sei’s drum.

Die Aussicht auf die (den?) Müritz machte es dann aber wieder wett und ich sollte es – bis auf ein wenig Kälte – nicht bereuen, die kurze Hose angezogen zu haben:

DSC05773.JPG

Im Sommer ist es bestimmt echt toll hier:

DSC05777.JPG

Kurz danach, ein bisschen Sumpffeeling:

DSC05781.JPG

Ernsthaft, man muss gar nicht so weit weg fahren… Es gibt auch in Deutschland viel zu entdecken und der Teil des Landes ist so ganz anders als NRW und Umgebung.

Ich bin ja die ganze Zeit erstaunt, wieviel Federvieh hier rumfliegt… Ich habe alle möglichen Raubvögel gesehen, ganz oft Gänse. Sehr cool.

Hier stehe ich gerade mitten in der Landschaft – es gibt sehr viel davon – und versuche cool mit der Smartphone Remote App ein Foto zu machen und sehe leider irgendwie nur fett dabei aus:

DSC05794.JPG

Beeindruckende Feldkirche in Bellin aus dem Jahre 1240:

DSC05798.JPG

Aber noch schöner fand' ich die kleine Kirche in Kirch Rosin:

IMG_9242.JPG

IMG_9243.JPG

Man muss ja nicht glauben, um einen solchen Ort als angenehm zu empfinden.

“ Einflug” in Güstrow

DSC05806.JPG

Schön sieht’s hier aus:

DSC05807.JPG

DSC05811.JPG

DSC05813.JPG

DSC05814.JPG

@StephanTre hat mich über Twitter spontan zu einem Kaffee eingeladen. Da sage ich doch nicht nein und besorgte noch was Kuchen und wo lande ich? In einem Shop, der Kaffeemaschinen und HiFi vertreibt: Pferdemarkt 48. Zum Glück habe ich nicht so viel Platz auf dem Fahrrad.

Am Kanal entlang fahre ich nach Bützow:

DSC05815.JPG

Der Wind wird stärker und ich habe allmählich keine Lust mehr.

André, das Foto ist für Dich:

IMG_9246.JPG

Einfahrt Bützow.

Als ich mich der Anschrift meiner vorgebuchten Unterkunft nähere, trifft mich fast der Schlag:

IMG_9249.JPG

The f…? Fenster wären schon cool gewesen… Andere Straßenseite, auch was mit “Mühle” im Namen, sieht doch besser aus…

ChODx2BWgAAKc4d.jpg

Und drinnen? Drinnen überrascht mich die Mühlenvilla Bützow sehr. Ein wunderbar renoviertes Haus von 1895 mit super freundlichen Gastgebern:

IMG_9255.JPG

IMG_9254.JPG

Er ist Engländer und man merkt es vielen kleinen Details an. Echt schön. Und auf das Areal das Geländes würde man bei uns in Aachen mittlerweile sicherlich ganze Wohngebiete draufhauen.

Kleiner Spaziergang durch Bützow. So ein Haus würde ja in Aachen nicht mehr lange stehen, da würde ganz schnell ein teurer Neubau draufgesetzt

IMG_9258.JPG

Schade eigentlich, könnte ja auch so aussehen:

DSC05818.JPG

Noch eine schöne, Backsteinkirche:

DSC05817.JPG

Abends habe ich dann die Badewanne genossen – die im Gegensatz zu dem Riesentrümmer im Phantasieland vor 2 Monaten – Düsen hatte. Wunderbar.

Und hier noch die Route: . Ich wundere mich, dass ich das schon alles gefahren sein soll oO.

 
dailyfratze.de/michael on Apr 28, 2016


written about Apr 28, 2016


Tag 2 der Fahrradtour Radfernweg Berlin – Kopenhagen.

Der Tag fing trübe in Fürstenberg/Havel an:

IMG_9224.JPG

Die Nacht verbrachte ich in der Alten Reederei. Dort kann man seine Fahrräder direkt in einem abschließbaren Vorraum der Zimmer pro Gast abstellen. Super. Und der Chef war auch ausgesprochen gastfreundlich. Gerne wieder.

Immerhin konnte ich fast bis Mittag nur mit etwas Niesel fast trocken fahren, dann zog ich mir Regenhose und Schuhe über und ließ sie auch fast bis Waren (Müritz) an…

Interessante Ruine im Wald:

DSC05740.JPG

Und viele alte und sehr kleine Dörfer:

DSC05747.JPG

Anstrengendes Kopfsteinpflaster vor verlassenem Haus:

DSC05749.JPG

Es sieht hier in Brandenburg bzw. Mecklenburg Vorpommern so anders aus als bei uns. Ich habe zeitweise nur 1, 2 Autos pro Stunde gesehen und noch weniger andere Radfahrer. Hier ist es wirklich schön und die ganzen Seen im bei besserem Wetter als heute bestimmt auch herrlich, aber ein wenig einsam und leer ist es schon. Kann mir schon vorstellen, dass man dann auf dumme Gedanken kommt, wenn der Tag lang ist und nur wenig Austausch da ist.

Übrigens Seen:

DSC05751.JPG

Soviele Badestellen, Badekram hätte ich auch dabei, nur: Es ist kalt. Das Fahren ist schon anstrengend bei Temperaturen um 10°C. Brr…

Ein sehr schöner Waldweg in einem Wald voller Leben:

DSC05753.JPG

Mobile Powerbank:

ChJgXeoWYAI5M0X.jpg

Abstecher nach Neustrelitz:

DSC05757.JPG

Auch da hätte ich mich gerne mehr umgeguckt, wenn es nicht so kalt gewesen wäre.

Dann habe ich die Tagesetappen doch wieder zu lang gemacht… Ab 100km macht es mir keinen Spaß mehr. @FrVaBe: Ich bin “Vorbucher”, ich hatte bereits vor Wochen Pensionen reserviert. Für diese Jahreszeit wahrscheinlich nötig, weil vieles hat noch nicht offen bzw. sieht verlassen aus. Ich fühle mich – vor allen wenn ich alleine unterwegs bin – nicht wohl ohne. Hatte ich in Amerika auch so gemacht.

Apropos Amerika: Ich wollte abkürzen und die Straße der Karte entpuppte sich als Gravelroad, man muss also nicht soweit weg dazu:

DSC05759.JPG

Tja und in Waren (Müritz) angekommen: Noch mal richtig viel Regen und dann blauer Himmel:

warenmüritz.JPG

DSC05761.JPG

DSC05764.JPG

DSC05765.JPG

Eigentlich ziemlich schön hier…

Hier noch die Route, wahrscheinlich nicht sichtbar, da die Seite (noch) keine HTTPS Verbindung erlaubt:

 
dailyfratze.de/michael on Apr 27, 2016


written about Apr 27, 2016


Heute morgen in Berlin. Ich bin spät losgekommen:

DSC05707.JPG

Habe mich im Flottwell Hotel sehr wohl gefühlt:

DSC05704.JPG

In Berlin wird immer noch fleissig umgebaut, aber viel von den alten Häusern sieht man nicht mehr:

DSC05709.JPG

Ein Stück des Weges am Mauerweg entlang:

DSC05712.JPG

Auch davon nicht mehr viel übrig. Ich bin erstaunt, wie schnell man ohne viel Autokontakt durch viel Grünfläche entlang unterschiedlichster Kanäle aus Berlin ins Grüne kommt. Toll.

Einer der zahlreichen Seen:

DSC05718.JPG

Wie man schon sieht, es zog sich zu… Immerhin: Es hat nicht wie in Aachen geschneit. Ich zog mir kurz vor Oranienburg das erste Mal Regenhose und Überschuhe an…

Im Briesekrug stellte ich mich vor dem ersten Graupelschauer unter… Und bekam einen leckeren, großen Kaffee geschenkt:

DSC05720.JPG

Oranienburg:

DSC05722.JPG

So ein hübsches Schloss, so ein schöner Schlossgarten und doch, Heimat eines der frühestens Konzentrationslager und des drittgrößten, nämlich Sachsenhausen.

Viele der Häuser in Berlin sind mit Klinkern aus Brandenburg gebaut wurden. Etliche der Klinker kamen aus einer Ausstelle von Sachsenhausen.

Unfassbar für mich, dass man ernsthaft behaupten kann, nicht gewußt zu haben, was dort passiert… Zu groß, zu nah an Berlin und den Städten und zu offensichtlich.

Einige Kilometer weiter Entspannung und Brotzeit am Wasser:

DSC05725.JPG

Es wird echt windig, zum Glück aus Südwest und ich war echt schnell am Havel-Oder Kanal unterwegs:

DSC05730.JPG

Die Fahrradstraßen sind super:

DSC05731.JPG

Leider artete das Wetter immer mehr aus. Zwischenzeitlich musste ich eine Eisschicht aus gefrorenem Graupel vom Cape entfernen und ich hörte auf, zu fotografieren:

2016regen.JPG

Mein heutiges Ziel war Fürstenberg/Havel. Womit ich nicht gerechnet hatte, weil ich nicht allzugut informiert losgefahren bin, war diese Tafel an der Fahrradstraße mitten im Wald:

IMG_9218.JPG

197 rote Punkte: Auf jedem Pfahl rund um das ehemalige Jugendkonzentrationslager Uckermark. Uff. Ja, erklärt die Schneisen im Wald für die Wege und einiges mehr. Da hatte ich einen Klos im Hals.

Mehr noch bei den Schienen, direkt vom Jugendschutzlager (So wurde es tatsächlich genannt) zum Siemenslager:

DSC05732.JPG

Und direkt dahinter, das KZ Ravensbrück:

DSC05736.JPG

DSC05738.JPG

Auf dem letzten Bild sieht man die als Vertiefungen im Boden die Baracken der Insassinnen.

Man möchte schreien. Das ganze direkt neben der Stadt. Mich bewegt das zutiefst. Man kann sich das alles auf einer Karte ansehen, aber diese direkte Nähe ist gruselig.

Leider kann ich meinen Track vom Garmin nicht hochladen… Das USB Kabel ist kaputt. Das hole ich dann noch nach. Mein aktueller Ort wird nichts desto trotz morgen wieder hier angezeigt werden.

Edit: Hier die Route:

 
dailyfratze.de/michael on Apr 26, 2016


written about Apr 26, 2016


Früh los in Aachen:

Cg8ctFlXEAADjXv.jpg

Sonnige Fahrt, aber eiskalt: Die Klimaanlage war kaputt. Die Kaffeegutscheine haben es kompensiert.

Noch etwas trüb, aber offenbar besser als in Aachen, wo es zeitgleich schneit:

berlin2016-01.jpg

Ein Stück Mauer am Potsdamer Platz:

berlin2016-02.jpg

Ich habe es endlich mal geschafft, auf die Aussichtsplattform eines der dortigen Bürogebäude hochzufahren, netter Ausblick:

berlin2016-03.jpg

berlin2016-04.jpg

Für die Kinder meiner Schulfreunde Dana und Thomas noch ein Mitbringsel besorgt:

berlin2016-05.jpg

Mall of Berlin. Auch kein Unterschied zum Aquis Plaza, nur größer… Das Känguru hat Recht.

Aber immerhin, Sonne gabs an deren Tor hier:

Cg-gFvXWwAA6tSF.jpg

Hoffen wir mal, dass die morgen auch scheint…

 
dailyfratze.de/michael on Apr 25, 2016


written about Apr 25, 2016


Also das Wetter kann für die kommenden 600km Fahrrad nur besser werden.

 
Your session has been invalidated, please reload the page or login again.