Saturday, December 31, 2016

 Write a comment loading
Magnify
dailyfratze.de/michael on Dec 31, 2016

Blog

 


Mein privater Jahresrückblick auf 2016. Was ich beruflich so gemacht habe, steht bereits hier, aber ob ich das immer so trenne, sei mal dahin gestellt.

2016 war für uns ein tolles Jahr. Tatsache ist, dass mein Leben tatsächlich nicht durch den Tod von Stars bestimmt wird. Zum Glück auch noch nicht davon, wer Präsident ist, wenngleich meine Sorgen, die ich bereits 2015 an dieser Stelle äußerte größer geworden sind.

Die Idee eines Wirtschaftsstudiums legte ich ad-acta. Statt dessen setzte ich weiterhin auf die iSAQB Zertifizierungen, dieses mal in Wien und Hamburg. Für das nächste Jahr steht im März der dritte Teil an und dann die Prüfung zum iSAQB Certified Professional for Software Architecture Advanced Level.

Im Januar übernahm ich die Leitung der Euregio JUG komplett. Fast den ganzen Monat über hatte ich meinen Lemmy-Gedenk-“Bart”:/michael/2016/1/9. Die Feier von Sarahs Masterarbeit war lustig. Und anstrengend smiley.gif

Karneval im Februar. Nervig wie immer. Ich vertrete die ENERKO INFORMATIK auf der E-world. Einen Tag später bin ich in Utrecht auf dem NetBeans Tag. Ebenfalls im Februar rüsten Anton und ich den iMac auf Fusiondrive um. Toll. In vielfacher Hinsicht.

Die Schule ist hart für den großen, kleinen Mann… Er kann es fachlich alles ziemlich gut, hat aber großer Probleme, sich zu Recht zufinden. Wir werden im Sommer sehr froh sein, als das Schuljahr zu Ende ist und die Lehrerin, die fast nie da war, die Schule verlassen wird.

Irgendwann im März bekomme ich die Bestätigung, dass mein Vortrag, den ich für die Spring I/O eingereicht habe, angenommen wurde. Krass. Die Komfortzone verlassen. Eine gute Idee. Außerdem gehe ich spontan zum neuen Barbier in Aachen, dem Frankenberger Barber Shop und lerne Wino kennen. Cooler Typ, cooler Laden. Mit neuer Friseur zum JavaLand.

Mit Oskar kleine Radtouren, mit Anton große. Auf alten Wegen.

Den April starten wir mit einem Ausflug ans Meer. Kurz darauf bekomme ich einen Anruf von einem Freund und ein Jobangebot einer Firma, die ich sehr schätze, das mich bis in den Sommer beschäftigen wird. Ich stelle mich einigen Telefoninterviews, das Angebot ist super und alles. Am Ende entscheide ich mich doch wieder für die ENERKO. Ende 2015 hatte ich ein Projekt aufgesetzt, dessen Ergebnis wir gut verkauften. Im Januar 2017 wird es abgeschlossen sein. Wir werden sehen, was die Zukunft dann bringt. Meine Radtour Ende April von Berlin nach Kopenhagen wird jedenfalls gedanklich sowohl von meinem Spring Vortrag als auch von besagtem Angebot begleitet.

Ich bin sehr froh, 2016 meinen besten Freund René oft gesehen zu haben.

Mai: Oskar wird drei. Er ist ein toller, kleiner großer Mann!

Flug nach Barcelona. Den Vortrag zu halten war eine tolle Erfahrung und ich bin sehr froh, dass gemacht zu haben. Ich glaube, das erste Mal habe ich vor 10 Jahren über sowas nach gedacht. Das Lampenfieber ist nach dem Vortrag schnell vergessen, ich reiche direkt noch 2 weitere für den Herbst ein.

Mein Onkel Josef hat Geburtstag und kommt kurz darauf ins Krankenhaus.

Der Juni bringt Christina und mich nach Berlin, am Vortag des verlinkten Bildes an die Stelle, an der im Dezember ein LKW in einen Weihnachtsmarkt gefahren wird. Außerdem fliege ich nach Österreich um zu lernen. Den Vorsatz des letzten Jahres, mein Gewicht zu reduzieren halte ich nur bedingt… Kurz versucht zu laufen. Ich hasse es noch immer.

Juli. Freibad Kirchhoven. Ich liebe es. Ein Tagestrip nach Paris. Eine Hochzeit auf einer Burg. Kinder, die sich über den Sommer freuen. Großartig.

Unseren Sommerurlaub genießen wir im August. Das wird in den nächsten Jahren vermutlich öfter so sein, da wir ja an die Schulferien gebunden sind. Mit der AIDAMar auf Kreuzfahrt sehen wir Warnemünde, Malin, St. Petersburg, Helsinki und Stockholm. Die Woche darauf verbringen wir noch weiter an der Ostsee. Der ganze August ist traumhaft schön.

Im September halte ich einen weiteren Vortrag und treffe meinen Freund Geertjan wieder. An zwei Tagen fahre ich die komplette Vennbahntrasse. Es ist unfassbar heiß. Der Vortrag von Carola sowie Vor- und Nachprogramm in Aachen sind klasse. Ach ja, ich werde 37 und feiere das erste Mal seit langem wieder absichtlich und bewusst.

Ja, ich arbeite viel und genieße es. Es macht mir einfach Spaß. Aber es kommt nichts an die Zeit mit den Kids heran. Auf dem verlinkten Foto hat Oskar bereits das weiße Fahrrad. Das kleine Laufrad habe ich im September verkauft. Es ist unfassbar, wie die Zeit vergeht.

Sehr verspätet wird im Oktober Christinas Geburtstag nachgeholt. Klasse. Wir machen Ausflüge ins Venn und nach Köln. Auf meiner Fahrt nach Hannover zum iJUG erscheint mein Hibernate Interview und das NetBeans Team gibt die neuen NetBeans Dream Team Member bekannt. Ich bin Teil dieser Gemeinschaft. Die Zugriffszahlen auf meinem Blog wachsen und wachsen… Täglich über 1000 Unique Visitors.

Noch während ich in Hamburg bereite ich meine W-JAX und DOAG Vorträge für den November vor.

Im November bin ich gefühlt kaum zu Hause. J-Fall, W-JAX und DOAG K+A. Gerade auf den letzten Vortrag bin ich recht stolz. Vorträge auf Konferenzen zu halten kann ich nun von der Bucketliste streichen. Irgendwo in einem Zug reift der Entschluss, mich um einen Buchvertrag zu kümmern. arc42 by example wurde in diesem Jahr fast 900 mal verkauft. Ich möchte meinen Namen auf einem Papierbuch sehen. Ende Dezember werde ich einen Vertrag mit dem dpunkt Verlag unterschreiben.

Der Monat klingt aus mit einem schönen Besuch der Vondes und die Weihnachtszeit fängt an.

Das absolute Highlight im Dezember ist der Besuch des Bela B. Hörspiels an Antons Geburtstag: Autogramme, Fotos, Quatschen. Klasse. Allerdings merke ich schon wieder sehr bald die dunkle Stimmung, die mich jedes Jahr um diese Zeit erwischt. Ich reagiere wie immer und mache noch mehr. Kurz vor Weihnachten habe ich das Gefühl an eine Wand zu fahren.

Ich habe viele Artikel, auch auf anderen, großen Webseiten, veröffentlicht und möchte mir ein Weihnachtsgeschenk gönnen. Die Fotos von Bilderrausch werden großartig.

Es gibt noch einige Weihnachtsmarktbesuche mit netten Leuten, Weihnachten und arbeiten zwischen den Tagen. Ich schreibe an meinem Buch und lerne für eine Prüfung im Januar.

Auch wenn das nach außen alles leichtfüßig wirkt, 2016 war für mich und für uns als Familie viel Arbeit, aber das Ergebnis zählt: Es war ein tolles Jahr 2016. Anton kann hervorragend lesen und rechnen und hat sich mit Hilfe seiner neuen Lehrerin stabilisiert. Oskar ist Oskar und macht alles in seinem Tempo. Mit eisernem Willen und viel Ruhe.

Ich bin gespannt, ob 2017 das Niveau halten kann. Mit Sorgen blicke ich auf die Weltpolitik und kann noch mehr als 2015 hoffen, dass das nicht alles eskaliert.

Die Welt war so offen, ich hoffe sie bleibt es. 2016 waren wir in Brühl, Utrecht, Düsseldorf, Essen, Berlin, Kopenhagen, Barcelona, Wien, Paris, Warnemünde, Malin, St. Petersburg, Helsinki, Stockholm, Köln, Luxembourg Hannover, Hamburg, München, Nürnberg und vielen anderen tollen Orten. Ich will das meine Kinder auch weiterhin alle diese Freiheiten haben.

2016 war auch:

  • 85,7kg
  • 5399km Fahrrad
  • Laut Reisetagebuch mindestens 51 Tage weg von zu Hause und 18.479km unterwegs.
  • Viel programmiert und gebloggt, keine Playstationspiele mehr gespielt. Doom angefangen, aber nie zu Ende gespielt
  • Auf 4 Konferenzen Vorträge gehalten
  • weitere 4 Alben der #1001Albums Liste gehört
  • generell endlich wieder mehr Musik gehört: 8148 Titel, fast 22 Tage
  • 31 Bücher gelesen, eines geschrieben
  • 5517 Fotos gemacht behalten, etwas mehr als im letzten Jahr
  • 8342 Tweets geschrieben
  • 588 Swarm Checkins an 306 verschiedenen Orten

Letzteres, zusammen mit den Koordinaten von Bildern und Tweets ergibt folgendes Bild

2016.jpg

Beeindruckende 35557km.

Und wie sehen wir mittlerweile aus? Unsere Lebenslinien.

Auf ein neues. Ich bin gespannt und freue mich auf 2017.

Write a comment

Fill out the fields to write a comment
HTML The following tags are allowed: <a> <abbr> <acronym> <b> <blockquote> <code> <del> <em> <i> <img> <ins> <strike> <strong>
Smilies show
  • evil.gif
  • panik.gif
  • hmpf.gif
  • cool.gif
  • headphones.gif
  • hypno.gif
  • greatsuccess.gif
  • lol.gif
  • grummel.gif
  • weg.gif
  • cry.gif
  • besserwisserboy.gif
  • borat.gif
  • headbanging.gif
  • grin.gif
  • winke.gif
  • kleiner3.gif
  • wall.gif
  • love.gif
  • xd.gif
  • undecided.gif
  • blush.gif
  • lips.gif
  • hmmm.gif
  • seufz.gif
  • sad.gif
  • coffee.gif
  • shocked.gif
  • sabber.gif
  • haendereiben.gif
  • wink.gif
  • thumbsup.gif
  • darthvader.gif
  • jagshemash.gif
  • jubel.gif
  • thumbsdown.gif
  • smiley.gif
  • jump.gif
  • furious.gif
  • beer.gif
  • rolleyes.gif
  • tongue.gif
  • yoda.gif
  • doh.gif


loading
Your session has been invalidated, please reload the page or login again.